Archiv für Kategorie ‘Allgemein’

Trichterkocher im Kölner Zoo

19. Juni 2014

140619_Koelner_Zoo

Wie schon vor drei Jahren war ich heute wieder mit der Solarkochschule im Weltgarten des Eine-Welt-Netzes-NRW im Kölner Zoo, habe dort einen Trichterkocher gebaut, der als Blickfang und Gesprächsanlass diente, und habe mit vielen Besuchern darüber gesprochen. Leider blieb es den ganzen Tag bewölkt, so dass an Kochen nicht zu denken war.
Morgen geht es weiter.

Solarkocher für Bremen

17. Juni 2014

Trichterkocher für Bremen

Am vergangenen Samstag und Sonntag habe ich auf Einladung von Bremen im Wandel zwei Trichterkocher-Workshops angeleitet. Bei abwechslungsreichem Wetter waren wir auf dem Lucie-Flechtmann-Platz zu Gast, einem gelungenen Urban-Gardening-Projekt in der Bremer Neustadt.
Auf dem oberen Bild sieht man im Hintergrund einen „Premium-14“-Parabolspiegelkocher, den die Initiative beim Bremer Recyclinghof kostenlos ausgeliehen hatte. Der wurde ebenfalls kostenlos angeliefert und wieder abgeholt, sicher ein Beispiel für viele andere Städte!
Wir haben darauf Kartoffeln gekocht, passend zum mitgebrachten Kräuterquark.

Solarkocher in Bremen

Unten sieht man im Hintergrund die frisch mit hitzefester Farbe schwarz eingsprühten Einmachgläser, in denen dann später gekocht wird:

Bremen Solarkocher auf dem Lucie-Flechtmann-Platz

Daneben oben links mein Lightoven, den ich immer dabei habe, wenn ich unterwegs bin, und der hauptsächlich das Spülwasser erhitzt hat.
Und am oberen Bildrand steht in der Mitte ein Trichterkocher, den wir am Vortag gebaut hatten, in dem wir ebenfalls Pellkartoffeln gekocht haben.

180°C in Winterthur

11. Juni 2014

Winterthur-180

Keine Bange, der Klimawandel hat diese Temperatur nicht bewirkt und die Winterthurer sind wohlauf 😉
Ich konnte die 180° in meinem kurz zuvor gebauten Trichterkocher ablesen, und zwar innerhalb des Bratschlauchs, der das schwarz gefärbte Einmachglas als Kochgefäß umhüllte.
Am letzten Freitag, 6.6.2014, auf dem Afrikafest in Winterthur. Damit wurde mein bisheriger persönlicher Rekord im Trichterkocher, nämlich 176,5° im Solarzentrum MV, deutlich überboten.

Ich war dort zu Gast am Stand von bei Tiloo (Mandinka für „Sonne“), einem Verein, der in Gambia Solarkocher verbreitet, und habe zumindest mit einer Besucherin einen Trichterkocher gebaut.
Den anderen war es offenbar zu heiss (über 30°), aber immerhin habe ich mit vielen gesprochen, die dort zum ersten Mal in ihrem Leben einen Trichterkocher gesehen haben.
Am Samstag waren die Strahlungsbedingungen nicht mehr ganz so gut, da las ich „nur“ 160°C im Kocher ab.
Auf dem Foto sehen wir links einen Parabolspiegel mit Espressokanne von Tiloo, rechts dahinter meinen Lightoven, den ich immer für mein Teewasser dabei habe, im Hintergrund steht der Trichterkocher:

140606_Winterthur

Und hier ein Arbeitsschritt beim Trichterkocherbau:

140606_Winterthur

129 SunPod-Interview: Christa Müller – Gemeinschaftsgärten / neue Urbanität

4. Juni 2014

Christa Müller

Vorletzte Woche fand in Recklinghausen bei der Natur- und Umweltschutzakademie NUA eine Veranstaltung zum Thema “Stadtgärtnern” statt, bei der die promovierte Soziologin und Geschäftsführerin der Münchener Stiftungsgemeinschaft anstiftung & ertomis, Christa Müller, den Einführungsvortrag gehalten hat, “Über die Rückkehr der Gärten in die Stadt”.

In unserem Interview, das ich kurz nach ihrem Vortrag aufgezeichnet habe, gewährt uns Christa Müller einen Einblick in eine verheissungsvolle Entwicklung hin zu “grüneren” Städten, in denen insbesondere auch jüngere Menschen Wert darauf legen, die Orte, an denen sie leben, gemeinsam mit anderen in praktischer Arbeit selbst zu gestalten und diese Aufgabe nicht mehr der öffentlichen Verwaltung allein zu überlassen.

Kurzes Treffen mit Deepak Gadhia

22. Mai 2014

140521_Deepak_Gadhia

Der Solarkocher-Pionier Deepak Gadhia ist gemeinsam mit seinem Neffen Pranav gerade mal wieder für eine Woche kreuz und quer durch Deutschland unterwegs und machte eine Nacht Zwischenstation in Düsseldorf. So konnten wir gestern wenigstens für zwei Stunden zusammensitzen und uns austauschen.
Deepak versteht es wie kaum ein zweiter, Menschen rund um den Globus in Sachen Solarkocher und Umwelttechnik zu vernetzen, zu ermutigen und zu unterstützen 🙂
Das Foto hat Pranav aufgenommen.

Neue Trichterkocher für Tirol

18. Mai 2014

140513_Pill_1

Letzte Woche war ich wieder in Tirol und habe diesmal mit einer Klasse der Volksschule in Pill einen Trichterkocher gebaut. Oben sehen wir, wie die Kinder den vorher schon gefalzten Karton mit Klebstoff beträufeln, um anschließend die Rettungsdecke darüber zu legen und glatt zu streichen.

140513_Pill_2

Zum Schluss wird der Solarkocher mit einer Hanfschnur zusammen“genäht“:

140513_Pill_3

Und abends gab es noch einen Workshop für Erwachsene:

140513_Schwaz

Teelichtkocher

29. Januar 2014

140128 Teelichtkocher

Gestern habe ich im Garten endlich einen Wasserkocher ausprobieren können, der auch dann funktioniert, wenn die Sonne nicht scheint. Er wird betrieben mit einem speziellen Teelicht mit besonders großer Flamme. Ich habe etwa eine Dreiviertelstunde gebraucht, um ca. 350 ml Wasser auf geschätzte 90°C zu erhitzen. Bei Aussentemperaturen kurz über dem Gefrierpunkt hatte ich keine Lust zu warten, bis das Wasser sprudelt, aber der Erfinder, Hartmut Ehmler, den wir schon durch seinen phantastischen Lightoven kennen, versicherte mir, dass das Wasser letztlich siedet. Der Tee hat jedenfalls geschmeckt 🙂

Der Alubehälter fasst etwas mehr als 500 ml Wasser.
Wer sich für das Teil interessiert, mag über Hartmuts Website mit ihm Kontakt aufnehmen.

Der Kocher funktioniert übrigens nur draussen. In der Wohnung ist die Kerzenflamme immer nach kurzer Zeit erloschen. Offenbar ist etwas Luftbewegung nötig, damit das CO2 entweichen kann.

Bewahrung der Schöpfung in Nenzing

4. Dezember 2013

Nenzing

Networking macht Spaß und wirkt 🙂

Eben bekam ich eine Mail aus Nenzing in Vorarlberg, zwischen Feldkirch und Bludenz gelegen, für die, die sich auskennen 😉

Michaela Brötz hatte mich in ihrer gerade erschienenen Dezemberausgabe des Knauserers erwähnt und verlinkt, und so fand mich Harald Mark, der seit sechs Jahren die Arbeitsgruppe „Bewahrung der Schöpfung“ der Kirchengemeinde in Nenzing leitet. Die hat letztes Jahr zum 5-jährigen Bestehen eine Broschüre als pdf-Datei herausgegeben, die so viele allgemeingültige Tipps enthält, dass ich sie hier gern zum Download bereitstelle (2.4 MB).

Ausserdem hat die Arbeitsgruppe eine Nahversorgerliste November 2013 (pdf, 119 KB) veröffentlicht, die als Vorlage für eigene Listen dieser Art dienen mag.

Danke nach Nenzing für diese wunderbaren Inspirationen!
Es ist immer wieder schön zu erleben, dass die Zivilgesellschaft als Graswurzelbewegung überall fleissig dabei ist, die Fehlentwicklungen der letzten Jahrhunderte auszugleichen!

Solarkocherbau im Siepentalgarten in Essen

25. August 2013

130824 Siepental

Gestern hatte die Essener Transition-Initiative zum gemeinsamen Solarkochen im Gemeinschaftsgarten Siepental eingeladen. Leider war es den ganzen Nachmittag bewölkt, so dass die Trichterkocher, die wir vor ein paar Wochen in einem ersten Workshop gebaut hatten, kalt blieben.
Aber das konnte niemandem die gute Laune verderben, und selbst der in kurzen Schauern fallende Regen hielt uns in unserem zweiten Workshop nicht davon ab, insgesamt sieben neue Trichterkocher zu bauen.

130824_Siepental

Solarkocher-Beitrag im WDR

15. August 2013

Diese Woche hat der WDR den Beitrag gesendet, den wir im Sommer 2011 gedreht haben. Die Preise stimmen leider nicht mehr so ganz, der LAZOLA ist inzwischen 100 € teurer. Aber der Beitrag ist richtig schön geworden 🙂