Beiträge mit dem Tag ‘CookIt’

Video zeigt Hunderte von CookIts in einem Flüchtlingslager im Tschad

2. Mai 2010


Hier sieht man ganz plastisch, dass die einfachen Solarkocher aus Karton nicht nur Spielzeug sind 🙂

Afghanische Pfadfinder verwenden Solarkocher

2. Mai 2010

Im Newsfeed von SCI tauchte heute ein Link zu einem Blog-Thread bei der „NATO Training Mission-Afghanistan“ auf: „Afghan Scouts Harness Solar Energy„.
Amerikanische Soldaten bringen afghanischen Pfadfindern in Kabul bei, wie sie mit Boxkochern kochen und Wasser pasteurisieren können. Das spart Brennholz und verbessert die Luft. In einem Kommentar schreibt Patricia McArdle, wie sie 2005 als politische Beraterin in Mazar-e-Sharif begonnen hat, aus Karton und Alufolie Segelkocher vom CookIt-Typ zu bauen. Sie hatte gesehen, wie Kinder Feuerholz gesammelt hatten, und dass immer größere Teile Afghanistans entwaldet wurden.
Afghanistan ist mit 300 Sonnentagen im Jahr prädestiniert für den Einsatz von Solarkochern.

Anregungen für die nächsten Solarkocher

15. April 2010

Beim Stöbern in den letzten Beiträgen der Solarcooking-Mailingliste fand ich den Satz „The easiest solar cooker to build is probably the ROB.“
Was unter einem ROB zu verstehen ist, war schnell herausgefunden: „The Reflective Open Box Solar Cooker“. Die Geometrie erinnert mich an meinen Würfelkocher, scheint aber mehr Sonnenlicht einzusammeln. Der Erfinder, Roger Bernard, ist ja bekannt für seinen Solar Panel Cooker, den Vorläufer des CooKit von SCI, der auf deutsch auch „Segelkocher“ heißt.

Ein weiterer Solarkocher, den ich in nächster Zeit einmal nachbauen möchte, ist der „Heaven’s Flame“ von Joe Radabaugh, der ausführlich im Backwoods Home Magazine beschrieben ist.
Es handelt sich dabei um einen Boxkocher mit 4 zusammenfaltbaren Reflektoren.

Solar cooker project – Iridimi refugee camp,
Chad (Oct 2007)

6. Oktober 2009

Eben fand ich dieses Video, in dem man sehen kann, wie Menschen im Tschad Sonnensegelkocher nach dem „CooKit“-Design von SCI selbst bauen und damit kochen.

Der Semi-Würfelkocher

24. August 2009

Die Idee kam mir letzte Woche, weil ich noch gern einen kleinen, leicht zu transportierenden Kocher haben wollte. Herausgekommen ist ein halber Würfel von 35 cm Kantenlänge, der sich flach zusammenlegen läßt. Die Grundidee ist eine Variation des EZ-3 von Sharon Cousins.

Auf dem Foto sieht man ihn im Vordergrund mit dem schwarzen Einmachglas im Bratschlauch, durch Korken nach unten isoliert. Wie gestern konnte ich wieder fast 100°C ablesen. Mit einem Öffnungswinkel von 90° kann man darin theoretisch bei optimaler Ausrichtung 6 Stunden kochen, ohne ihn der Sonne nachführen zu müssen.
Der Sonnensegelkocher „CookIt“ im Hintergrund kommt bei dieser Anordnung, also mit der darübergespannten transparenten Folie, auf 70°C, was für Spülwasser mehr als ausreicht.

Heisses Wasser im Sonnensegelkocher

15. Juli 2009

Kürzlich fiel mir ein größeres Stück transparenter Plastikfolie in die Hände, und gestern habe ich den Versuch vom letzten Jahr, heisses Wasser zum Spülen herzustellen, damit wiederholt.
Ich baute meinen Sonnensegelkocher nach dem CookIt-Design von SCI auf dem Balkon auf, stellte den Gänsebräter mit ca. 5 Liter Wasser auf selbstgebaute Korkuntersetzer (s. u.), legte das Backofenthermometer auf den Deckel und verschloss den Kochraum mit zwei Lagen der Plastikfolie. Trotz vieler Wolken zeigte das Thermometer bald 80°C bei ca. 30°C Aussentemperatur, und das Wasser war so heiss, dass ich es zum Geschirrspülen mit kaltem Wasser auf ein erträgliches Maß herunterkühlen musste.
Mit diesem Verfahren spare ich mir die ansonsten obligatorische hitzefeste Plastiktüte, die die Handhabung etwas umständlich macht. Die große Plastikfolie braucht nicht unbedingt ganz so hitzebeständig zu sein, weil sie mit der heissen Topfoberfläche gar nicht mehr in Berührung kommt. Sie hing mit der Zeit allerdings ein wenig durch, so dass ich künftig einen Drahtbügel als Abstandhalter einbauen werde.
Interessant dürfte es auch sein, das gleiche Verfahren auf den Trichterkocher anzuwenden.

Der Solarkocher ist fertig

4. Mai 2008

PanelCooker
Heute ist mein erster Solarkocher fertig geworden.
Im Altpapier fand ich passende Wellpappe, die Alufolie habe ich mit Mehlkleister aufgeklebt.
Glücklicherweise hatten wir heute den bisher wärmsten Frühlingstag und jede Menge Sonnenschein, so dass ich gleich den ersten Kochversuch gestartet habe.
Nun weiss ich, dass Grießbrei nicht wirklich für diese Art zu kochen geeignet ist 😉

PanelCooker

Solarkocher „CookIt“

28. April 2008

Ich will einen Solarkocher nach diesem Vorbild:
http://solarcooking.org/deutsch/cookit-de.htm
bauen.
Die Alufolie habe ich schon, aber wo bekomme ich die riesige Wellpappe her?