Transition-Konferenz in Witzenhausen

Trichterkocherworkshop

Am ersten Tag habe ich, wie schon vor einem Jahr an gleicher Stelle, nämlich auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, einer interessierten Öffentlichkeit vorgeführt, wie man mit einfachen Mitteln und nahezu kostenlos einen Solarkocher bauen kann. Meinen Lightoven hatte ich auch mitgebracht, um den Unterschied zwischen einem Konzentrationskocher und einem Treibhauseffektkocher zu erläutern. Mein Dank gilt Gesa von der TT-Initiative Bonn für dieses Foto 🙂

Scheiterhaufen

In Dorothee’s Wiener Cafe habe ich den leckeren Scheiterhaufen kennengelernt, der einem Apfelstrudel ähnelt, mit in Milch eingeweichten Brötchen und Baiserdeckel, der eine komplette Mahlzeit ersetzt 😉

Konstantin Kirsch

Konstantin Kirsch, der Erfinder des Minuto, war auch da.

Sauerkrauthobel

Auf dem „Reskilling-Parcours“ wurden nicht nur Äpfel für den Solartrockner in Scheiben geschnitten und an einer weiteren Station von Hand zu Saft gepresst, sondern es wurde jede Menge Weisskohl für die Sauerkrautherstellung von Hand gehobelt.

Michael Plesse

Am Sonntagnachmittag wurden dann die Ergebnisse der Open-Space-Gruppen dem Auditorium präsentiert.
Eine gelungene Veranstaltung mit extrem vielen Anregungen!
Die viele Vorarbeit des Orgateams hatte sich gelohnt, danke:

Orgateam

SunPod-Interview: Konstantin Kirsch

Konstantin Kirsch

Im Oktober 2011 habe ich Konstantin Kirsch auf der Transitionkonferenz in Oerlinghausen kennengelernt. Das obige Foto von Sven Nieder zeigt ihn bei seinem dortigen Vortrag.
Anfang November war Konstantin dann bei unserer Düsseldorfer Transition-Initiative zu Gast, und bei der Gelegenheit ist dieses Interview entstanden. Der Minuto ist eine äußerst geschickte anarchische Form der Alternativwährung, die Konstantin 2009 in die Welt gebracht hat. Er beschreibt die Vorgeschichte und den praktischen Umgang mit dem Minuto und schildert eigene Erfahrungen mit diesem Zahlungsmittel.
Die TT-Initiative wird den Minuto auch in Düsseldorf einführen.