Beiträge mit dem Tag ‘Solarkocher’

Solarkocher für Bremen

17. Juni 2014

Trichterkocher für Bremen

Am vergangenen Samstag und Sonntag habe ich auf Einladung von Bremen im Wandel zwei Trichterkocher-Workshops angeleitet. Bei abwechslungsreichem Wetter waren wir auf dem Lucie-Flechtmann-Platz zu Gast, einem gelungenen Urban-Gardening-Projekt in der Bremer Neustadt.
Auf dem oberen Bild sieht man im Hintergrund einen „Premium-14“-Parabolspiegelkocher, den die Initiative beim Bremer Recyclinghof kostenlos ausgeliehen hatte. Der wurde ebenfalls kostenlos angeliefert und wieder abgeholt, sicher ein Beispiel für viele andere Städte!
Wir haben darauf Kartoffeln gekocht, passend zum mitgebrachten Kräuterquark.

Solarkocher in Bremen

Unten sieht man im Hintergrund die frisch mit hitzefester Farbe schwarz eingsprühten Einmachgläser, in denen dann später gekocht wird:

Bremen Solarkocher auf dem Lucie-Flechtmann-Platz

Daneben oben links mein Lightoven, den ich immer dabei habe, wenn ich unterwegs bin, und der hauptsächlich das Spülwasser erhitzt hat.
Und am oberen Bildrand steht in der Mitte ein Trichterkocher, den wir am Vortag gebaut hatten, in dem wir ebenfalls Pellkartoffeln gekocht haben.

Kurzes Treffen mit Deepak Gadhia

22. Mai 2014

140521_Deepak_Gadhia

Der Solarkocher-Pionier Deepak Gadhia ist gemeinsam mit seinem Neffen Pranav gerade mal wieder für eine Woche kreuz und quer durch Deutschland unterwegs und machte eine Nacht Zwischenstation in Düsseldorf. So konnten wir gestern wenigstens für zwei Stunden zusammensitzen und uns austauschen.
Deepak versteht es wie kaum ein zweiter, Menschen rund um den Globus in Sachen Solarkocher und Umwelttechnik zu vernetzen, zu ermutigen und zu unterstützen 🙂
Das Foto hat Pranav aufgenommen.

Transition-Konferenz in Witzenhausen

27. September 2012

Trichterkocherworkshop

Am ersten Tag habe ich, wie schon vor einem Jahr an gleicher Stelle, nämlich auf dem Marktplatz vor dem Rathaus, einer interessierten Öffentlichkeit vorgeführt, wie man mit einfachen Mitteln und nahezu kostenlos einen Solarkocher bauen kann. Meinen Lightoven hatte ich auch mitgebracht, um den Unterschied zwischen einem Konzentrationskocher und einem Treibhauseffektkocher zu erläutern. Mein Dank gilt Gesa von der TT-Initiative Bonn für dieses Foto 🙂

Scheiterhaufen

In Dorothee’s Wiener Cafe habe ich den leckeren Scheiterhaufen kennengelernt, der einem Apfelstrudel ähnelt, mit in Milch eingeweichten Brötchen und Baiserdeckel, der eine komplette Mahlzeit ersetzt 😉

Konstantin Kirsch

Konstantin Kirsch, der Erfinder des Minuto, war auch da.

Sauerkrauthobel

Auf dem „Reskilling-Parcours“ wurden nicht nur Äpfel für den Solartrockner in Scheiben geschnitten und an einer weiteren Station von Hand zu Saft gepresst, sondern es wurde jede Menge Weisskohl für die Sauerkrautherstellung von Hand gehobelt.

Michael Plesse

Am Sonntagnachmittag wurden dann die Ergebnisse der Open-Space-Gruppen dem Auditorium präsentiert.
Eine gelungene Veranstaltung mit extrem vielen Anregungen!
Die viele Vorarbeit des Orgateams hatte sich gelohnt, danke:

Orgateam

Teewasser aus dem Lightoven

9. September 2012

Lightoven

Der schöne Spätsommer hat mich gestern in den Garten gelockt, und dank meines praktischen, mobilen Lightoven-Solarkochers brauchte ich auch auf einen leckeren Tee nicht zu verzichten 🙂

Lightoven

071_SunPod_Interview:
Rolf Behringer – Solar Food Processing

1. Juli 2012

Rolf Behringer

Auf der Solarkocherkonferenz im Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern im Mai 2012 traf ich auch Rolf Behringer, der zu den Pionieren in der deutschen Solarkocherszene gehört. Er erzählt seine Geschichte mit den Solarkochern und stellt sein International Solar Food Processing Network vor.

Hier geht’s zum Interview.

Solarkocher für die KGS Kirchheim

18. April 2012

KGS_Kirchheim_1

Am Montag und Dienstag waren wir mit der Solarkochschule in der KGS Kirchheim in Euskirchen und haben dort mit zwei Parallelklassen der 4. Jahrgangsstufe rund 35 Trichterkocher gebaut sowie einen 1,10-m-Parabolspiegelkocher montiert. Mit diesen Kochern können die Jungen und Mädchen künftig bei passenden Gelegenheiten kochen. Tolle Aktion! Die im Schnitt 10jährigen waren hoch motiviert und sehr schnell beim Zusammenbauen der Kocher.

KGS Kirchheim

KGS Kirchheim

KGS Kirchheim

WDR5-Radio: Service Technik: Solarkocher

24. August 2011

Laura

Unsere Fernsehaktion hat der WDR in einem Leonardo-Beitrag am 22.8.2011 verwurstet. Die letzten 5 Minuten der Sendung, die man nur komplett herunterladen kann, berichten über Solarkocher und verwenden Originaltöne von unserem Dreh. Es sind also die Stimmen von Laura, Gustavo und mir zu hören.

14. Solarkonferenz in Wietow

12. August 2011

SunPulse

Vergangenen Montag fand im Solarzentrum Mecklenburg-Vorpommern die inzwischen 14. Solarkonferenz statt.

Prof. Jürgen Kleinwächter vom Solar Power Village Tamera hatte seinen SunPulse Electric mitgebracht, einen langsam laufenden Stirlingmotor, der mit Sonnenlicht angetrieben wird.

Ein weiterer wichtiger Impuls dieser Konferenz war die erste öffentliche Vorstellung des Leuchtturmprojekts Energieallee A7 durch Dr. Brigitte Schmidt von EUROSOLAR und Prof. Konrad Scheffer, der sein Konzept der Biomassenutzung entlang der längsten deutschen Autobahn erläutert hat. Eine Sternstunde!

Am Samstag vor der Konferenz habe ich für eine gerade anwesende Weiterbildungsgruppe einen Solarkochervortrag gehalten und mit ihnen gemeinsam einen Trichterkocher gebaut:

Trichterkocherbau

Solar Restaurant in Helsinki

25. Juli 2011

Hier gleich noch ein Video, diesmal von arte.
Die Website des Restaurants: Lapin Kulta Solar Kitchen Restaurant

Solarkocher: Lust + Bewusstsein = Lebensqualität

4. Juni 2011

110604_Solarkocher

Die Transition Town Initiative Westerwald hat mich für den 20.6.2011 nach Westerburg eingeladen. Anlass für mich, meinen Vortrag über meine Erfahrungen und Gedanken zum Thema zu aktualisieren. Am Text werde ich noch feilen, aber die Grundidee ist diese:
Zwei Schlüsselbegriffe für das Verständnis der Bedeutung von Solarkochern sind mir im Moment wichtig, nämlich zum einen die Lust am Bauen und Benutzen der Solarkocher. Beides macht Spaß, das Essen schmeckt besonders gut und die Beschäftigung mit diesen Geräten gibt Anlass zu zahllosen guten Gesprächen. Auch der Avantgarde-Faktor ist nicht zu unterschätzen 😉
Zum anderen drückt sich durch diese Aktivität das Bewusstsein der Solarkocher-Afficionados in vielerlei Hinsicht aus und entwickelt sich daran weiter. Stichworte dazu sind beispielsweise Umweltbewusstsein, Global Warming, Eine Welt oder Verantwortung für die Schöpfung, aber auch Gemeinschaft, Kultur oder die sich anschließenden Gartenbau-Themen wie z.B. Nutzpflanzenvielfalt. Von den physikalischen Grundlagen und ihrem Bildungspotential für Schulen ganz zu schweigen.
Und da beides sich im Solaren Kochen vereint, ist der Solarkocher für mich ein ideales Gerät zur Steigerung meiner Lebensqualität 🙂