Quitten Polieren im Ökotop

Quitten Polieren

Am gestrigen „Hand-und-Spann-Tag“, dem monatlichen gemeinschaftlichen Arbeitstag im Ökotop Heerdt, haben wir die diesjährige Quittenernte eingebracht.
Nach dem Pflücken ist die Arbeit aber noch nicht getan: nun müssen die leuchtend gelben Früchte vom zarten Flaum befreit werden, eine stundenlange Arbeit für viele helfende Hände. Am Sonntag polieren wir weiter. Am Montag werden die Quitten dann zum Schnapsbrenner gebracht.

Quitten

Eine Antwort zu “Quitten Polieren im Ökotop”

  1. Ming schrieb:

    Schnaps ist gut, aber man kann auch eine prima Marmelade daraus machen. Der Trick ist, dass man die ganze Frucht schälen muss und mit etwas Wasser weich kocht. (reicht die Sonne dafür um diese Zeit noch?) Das Kerngehäuse bleibt so erhalten und kann dann aus dem Mus gefischt werden. Wenn man die Früchte vorher mit dem Kerngehäuse klein schneidet, landen hunderte von kleinen Kernen in der Marmelade.
    Das Quittenmus dann nur noch mit Zucker, kein Gelierzucker, nach Geschmack (1:1 oder 1:2) 10 Minuten kochen und abfüllen.

    Schmeckt prima zu Weisbrot mit Butter oder einem Pfannekuchen.