Solarkocherbau und Fahrradkino in Köln

Open-Air-Fahrradkino im Odonien

Gestern wurde im Kölner Odonien in einer OpenAir-Kinovorführung der Film „Die 4. Revolution“ gezeigt. Den Strom für den PC und den Beamer produzierten 12 an aufgebockte Fahrräder angeschlossene Generatoren, mit zwei Autobatterien als Zwischenspeicher. Im fliegenden Wechsel strampelten zahlreiche KölnerInnen an einem warmen Sommerabend, bis der Schweiss in Strömen lief und produzierten anderthalb Stunden lang eine konstante Leistung von ca. 400 Watt.

Ich war gemeinsam mit Laura und Gustavo von Greenpeace Köln, mit denen ich ja schon vor ein paar Wochen den WDR-Solarkocherbeitrag gedreht hatte, Teil des Vorprogramms.

Die beiden haben einen Trichterkocher gebaut, während ich die Arbeitsschritte erläutert und allgemein ein paar Worte zu Solarkochern gesagt habe. Es war ein wenig ungewohnt, so angestrahlt auf der Bühne zu stehen und in die Dunkelheit zu sprechen, aber nach den Rückmeldungen ist die Vorführung wohl gelungen. Laura und Gustavo waren ja schon geübt, so dass der Kocher in ca. 15 Minuten fertig war.

Fahrradkino im Odonien

Schreiben Sie eine Antwort

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.